Blog Montessori Farm Aulendiebach

Lockdown-Tagebuch, Tag 53: „Work and Study”

Die Hühner und Enten fühlen sich in ihrem Frühlingsgehege sichtlich wohl und legen weiter kräftig Eier.
Heute haben wir mit dem neuen Work and Study Learning Cycle begonnen und erste Impulsvorträge zu den Themen “Blitze” “Pool” und “Garten” im Fernunterricht gehört.
Alle Schüler auf der Farm haben am Fernunterricht teilgenommen.
In den Bereichen „Wetterstation“ und „Brandschutz“ haben wir Projektplanungen gemacht.
Darüber hinaus haben wir die Hühner- und Entengehege ausbruchsicher gemacht und im Garten unsere Kräuter zurückgeschnitten. Bei sehr warmen Wetter haben wir in der Außenküche gegessen, und abends haben alle Jugendlichen noch lange draußen gespielt.
...

Lockdown-Tagebuch, Tag 53: „Work and Study”

Die Hühner und Enten fühlen sich in ihrem Frühlingsgehege sichtlich wohl und legen weiter kräftig Eier.
Heute haben wir mit dem neuen Work and Study Learning Cycle begonnen und erste Impulsvorträge zu den Themen “Blitze” “Pool” und “Garten” im Fernunterricht gehört.
Alle Schüler auf der Farm haben am Fernunterricht teilgenommen.
In den Bereichen „Wetterstation“ und „Brandschutz“ haben wir Projektplanungen gemacht.
Darüber hinaus haben wir die Hühner- und Entengehege ausbruchsicher gemacht und im Garten unsere Kräuter zurückgeschnitten. Bei sehr warmen Wetter haben wir in der Außenküche gegessen, und abends haben alle Jugendlichen noch lange draußen gespielt.

2 days ago

Montessori Farm Aulendiebach

...

Lockdown-Tagebuch, Tag 52: “Tiere und Garten”

Es geht weiter! Der Frühling ist da und damit beginnt ein neuer Lebenszyklus auf der Farm.
Heute haben die Schüler die Hühner und Enten in ihr Frühlingsquartier in den Garten gebracht. Danach wurden die Schafe von unserem Tierarzt kastriert, damit sie in 4 Wochen zu ihren Gnadenhofplatz gebracht werden können. Die Community hat sich nach dem letzten Arbeitszyklus dafür entschieden, von der Schaf- in die Schweinehaltung überzugehen, die wir nun langfristig vorbereiten werden.
Im Garten haben wir mit der Vorbereitung der Sträucher für die Sommersaison begonnen. Die Johannisbeeren, Blaubeeren,Stachelbeeren und Himbeeren wurden ausgedünnt, der Boden von Unkraut befreit und gelockert.
Abends stand dann “Verstecken im Garten” auf dem Programm.
Im Fernunterricht haben die Lernbegleiter den neuen “Work and Study Learning Cycle” vorgestellt. Schwerpunkte in den kommenden 12 Wochen werden die Bereiche “Maschinenmuseum” und “Garten” sein.
Dazu gibt es Inputreihen zu den Themen “Industrialisierung”, “Kraft und Hebel”, “Synoptik und Wettervorhersage”, “Photosynthese” und “Wasserchemie”.
Nachmittags fand unser Online-Community Meeting statt.
...

Lockdown-Tagebuch, Tag 40-51: “Karnevalsferien”

Über die Karnevalstage hatten wir die Farm geschlossen und keine Jugendlichen waren da. Die Notbetreuung während dieser Zeit übernahm die House Parent Familie. Heute starten wir wieder mit den Tier-, Garten-, und Wetterstationsmanagern in einen neuen Learning Cycle. Ein paar Impressionen der Auszeit bei phänomenalem Winterwetter findet ihr im Anhang. Die letzten drei Bilder stammen von unserem Gartenmanager Levin, aufgenommen bei einem Ausflug am letzten Tag vor den Ferien.
...

Lockdown-Tagebuch, Tag 39: “Hochwinter auf der Farm”

In dieser Woche fanden in unserer Community Entwicklungsgespräche statt. Parallel dazu haben wir gemeinsam mit einer Dreiergruppe von Schülern die Tiere in der Kälte betreut. Ställe mussten besser isoliert werden, zusätzliche Wärmeplatten und Wärmelampen angeschlossen. Die Tiere haben es sehr dankbar angenommen. Darüber hinaus haben wir die Gartenplanung für dieses Jahr vorangetrieben und viel Zeit in der Natur genossen: Schlittenfahrten und Schlittschuhfahren im Hochwinter. Alle Impressionen der Woche findet ihr in der Bildergalerie.
...

 

Comment on Facebook

Ganz tolle Impressionen, Lars🌨️❤️Und schön, eure kleine große M. mal wieder zu sehen🥰Liebste Grüße

+ View previous comments

Lockdown-Tagebuch, Tag 38: “RIP Arwen”

Unsere alte Dame Arwen war die letzten Wochen sehr krank. Sie hatte verschiedene Entzündungen im Bauch (in erster Linie Bauchspeicheldrüse, aber auch diverse andere Organe). Ihr Blutdruck war völlig überhöht und ließ sich auch mit den Medikamenten, die wir ihr seit ihrem Klinikaufenthalt letzte Woche alle paar Stunden verabreicht haben, nicht senken. Zwischenzeitlich ging es ihr wieder etwas besser, aber etwa vorgestern Abend hat sie die Kraft verlassen und sie aß wieder nichts mehr. Wir mussten sie deshalb heute Nachmittag gehen lassen. Sie ist jetzt nach drei Jahren wieder mit ihrem Partner Simba und ihrem Freund Sturmi vereint, spielt im Himmel und hat keine Schmerzen mehr ❤️🐈‍⬛ 🌈.
...

Lockdown-Tagebuch, Tag 38: “RIP Arwen”

Unsere alte Dame Arwen war die letzten Wochen sehr krank. Sie hatte verschiedene Entzündungen im Bauch (in erster Linie Bauchspeicheldrüse, aber auch diverse andere Organe). Ihr Blutdruck war völlig überhöht und ließ sich auch mit den Medikamenten, die wir ihr seit ihrem Klinikaufenthalt letzte Woche alle paar Stunden verabreicht haben, nicht senken. Zwischenzeitlich ging es ihr wieder etwas besser, aber etwa vorgestern Abend hat sie die Kraft verlassen und sie aß wieder nichts mehr. Wir mussten sie deshalb heute Nachmittag gehen lassen. Sie ist jetzt nach drei Jahren wieder mit ihrem Partner Simba und ihrem Freund Sturmi vereint, spielt im Himmel und hat keine Schmerzen mehr ❤️🐈‍⬛ 🌈.

 

Comment on Facebook

R.i.P🥺

Unser herzliches Beileid, ihr Lieben🙏❤️

Komme gut über die Regenbogenbruecke 😥

Ich drück euch ganz dolle 😢

Tut mir leid um eure Miez ;(

Sie hatte ein tolles Leben bei Euch.

Mein Beileid! R.i.P Arwen.

+ View previous comments

Lockdown-Tagebuch, Tag 37: “Hühnerhausbeheizung”

Heute haben wir mit der Notbetreuungsgruppe der Farm die beiden Hühnerhäuser im Garten beheizt, damit die Hähne und Hennen, die dort wohnen, die Kälteperiode mit Nachtfrösten von unter -10 Grad überstehen. Dazu haben diese hochwertiges Futter bekommen, genug Licht und Wärmequellen - zwei 5 Liter Kanister mit heißem Wasser und eine Rotlichtlampe.
...

Lockdown-Tagebuch, Tag 37: “Hühnerhausbeheizung”

Heute haben wir mit der Notbetreuungsgruppe der Farm die beiden Hühnerhäuser im Garten beheizt, damit die Hähne und Hennen, die dort wohnen, die Kälteperiode mit Nachtfrösten von unter -10 Grad überstehen. Dazu haben diese hochwertiges Futter bekommen, genug Licht und Wärmequellen - zwei 5 Liter Kanister mit heißem Wasser und eine Rotlichtlampe.Image attachment

 

Comment on Facebook

Um die Pawlowskaya müsst ihr euch keine Sorgen machen. Diese Russen kommen sehr gut mit der Kälte zurecht. Heizung im Hühnerstall würde ich nur bei Südasiatischen Rassen oder mit sehr großen Kämmen. Mit Heizung und Freigang ist die Erkältung schnell da.

Wir hatten mal 20 Wachteln. Die hatten wir im Frühjahr und Sommer in Gehege draussen und im Winter kamen sie ins Gewächshaus und das wurde mit einem kleinen Heizlüfter beheizt. Jetzt lebt immer noch 1 Wachtel und ist unglaubliche 10 Jahre alt. Erstaunlich wenn man bedenkt das Wachteln in der Natur nur 2 Jahre leben.

Schön zu lesen.... Fürsorge! 😘

+ View previous comments

Lockdown-Tagebuch, Tag 36: “Eiszeit beginnt”

Mit dem heutigen Eisregen in unseren Bergen beginnt eine Phase mit richtig kalten Temperaturen, Dauerfrost bis -15 Grad und viel Schnee. Heute Nacht wird es durchgehend schneien. Zur Einstimmung zeigen wir euch die Bilder des heutigen Tages. Für die Farm bedeutet dies, dass wir die Tiere in den Stall tun müssen und die Ställe beheizen werden. Die Schafe haben wir heute nun erstmals in diesem Jahr von der Weide genommen und in den Stall getan.
...

 

Comment on Facebook

Habe ich heute bei den Hühnern auch das erste Mal gemacht. Tränken Heizer rein alle Ausgänge zu. 4 Grad plus im Stall als ich heute Abend geschaut habe. Denke so schaffen es alle gut. Habe auch eine Glucke mit 2 Küken dort

+ View previous comments

Lockdown Tagebuch, Tag 35: “Hühnereier”

Randnotiz bei der Tierpflege heute: Hühner sind wieder in Legefreude, sind bei 5 Eiern pro Tag, Tendenz steigend. Allerdings wissen sie nicht, dass es die nächste Woche noch einmal Dauerfrost gibt. Mal sehen, wie sie darauf reagieren.
...

Lockdown Tagebuch, Tag 35: “Hühnereier”

Randnotiz bei der Tierpflege heute: Hühner sind wieder in Legefreude, sind bei 5 Eiern pro Tag, Tendenz steigend. Allerdings wissen sie nicht, dass es die nächste Woche noch einmal Dauerfrost gibt. Mal sehen, wie sie darauf reagieren.

 

Comment on Facebook

Helfen Infrarot-Lampen? Oder sind sie auf der Koppel?

wenns nicht so weit weg wäre , ich würde euch Eier abkaufen

Wir haben jetzt den Tipp bekommen, zwei Kanister mit warmen Wasser (geschlossene natürlich) in den Stall zu stellen. Bei Temperaturen unter -10 grad werden wir das in Erwägung ziehen. Jetzt reicht uns ein Pflanzstein + Grablicht damit das Trinkwasser der Hühnis nicht einfriert. Kommt gut durch die kalte Zeit 🥶✌🏼🙃

+ View previous comments

Lockdown-Tagebuch, Tag 33 und 34: “Präsentationen, Teil 2 und Markttag”

Am Donnerstag hat die Gästegruppe ihre Präsentation gehalten. Dort haben wir viel über Video-Präsentationstechniken erfahren, eine touristische Reise durch Ingelheim gemacht und Pläne und Strukturen für unser Gästezimmer auf der Farm präsentiert bekommen. Sehr interessant waren die vielen Experteninterviews, die uns weiteres Grundlagenwissen im Tourismus-Bereich beschert haben. Zudem haben wir den Tourismus im Raumplanungs-Kontext beleuchtet.

Am Freitag fand unser wöchentlicher Markt statt. Unser Mailing hierzu findet ihr in den Bildern.
...

Lockdown-Tagebuch, Tag 33 und 34: “Präsentationen, Teil 2 und Markttag”

Am Donnerstag hat die Gästegruppe ihre Präsentation gehalten. Dort haben wir viel über Video-Präsentationstechniken erfahren, eine touristische Reise durch Ingelheim gemacht und Pläne und Strukturen für unser Gästezimmer auf der Farm präsentiert bekommen. Sehr interessant waren die vielen Experteninterviews, die uns weiteres Grundlagenwissen im Tourismus-Bereich beschert haben. Zudem haben wir den Tourismus im Raumplanungs-Kontext beleuchtet.

Am Freitag fand unser wöchentlicher Markt statt. Unser Mailing hierzu findet ihr in den Bildern.
Load more