Blog Montessori Farm Aulendiebach

Beautiful „Cherry Plum Snow Blossom“ today. ...

 

Comment on Facebook

Bei Cherry Blossom hab ich nen ganz fiesen (und traurigen wegen der Geschichte davor und danach) Ohrwurm im Ohr: Do you remember? The cherry blossom in the market square Do you remember? I thought it was confetti in our hair

+ View previous comments

„Magic Aulendiebach Spring“

We are so sorry that we cannot offer our guests to visit our Montessori Farm right now, because of the Covid Regulations. It is such a magic season. 💚❤️💛💙But do not despair, we are ready for you as soon as possible. Until then we will continue to show some photos online 😉
...

 

Comment on Facebook

Ganz tolle Fotos! Eigentlich immer 👍

+ View previous comments

Spring time 😉 ...

“Von der Werkstatt auf den Marktstand”

“Creative art”: Nicht nur die Farm in Aulendiebach, sondern auch die Werkstätten in Ingelheim sind ein Teil unserer vorbereiteten Umgebung. Dort haben wir in dieser Woche Osterdeko produziert und nach englischer Anleitung “Mini Machines” gebaut, die uns die Funktionsweise von Maschinen nahebringen. So kombinieren wir Englischunterricht mit Kunst. Auch unsere Kresse wurde dort gepflanzt. Einige unserer Entwicklungen landen dann schließlich auf unserem Marktstand.
...

“Zurück zu mehr Normalität”

Da wir am Standort Ingelheim in den Wechselunterricht übergegangen sind, ist der strenge Lockdown unserer Lerngruppe beendet und wir machen erste Schritte in Richtung Normalität. Auch auf der Farm beginnt das neue Leben. Wir haben die Räume weiter strukturiert und die Pflanzungen in unserem Garten begonnen. In diesem Jahr viel professioneller und mit mehr Wissen als noch vor einem Jahr. Wir sind gespannt auf unsere Ernte in diesem Jahr, und der Sommer kann kommen! In den Bildern findet ihr Ansichten unserer Bauwagen, dem Atelier und Impressionen aus dem Garten. 💚💚💚
...

 

Comment on Facebook

Wow, es ist soooo viel passiert, seit ich das letzte Mal da war- ihr seid toll!!! 👍

Mein Tip. Stangenbohnen und Cherry Tomaten. Ist immer ertragreich und lecker. Haben wir bei uns im Garten auch.

+ View previous comments

Morgen, am Donnerstag, ist wieder unser Verkaufsstand an der BMS Ingelheim geöffnet. Holt euch unsere Osterprodukte. 🙂 ...

Morgen, am Donnerstag, ist wieder unser Verkaufsstand an der BMS Ingelheim geöffnet. Holt euch unsere Osterprodukte. :-)

Lockdown-Tagebuch 57-63: “Zurück zum Präsenzbetrieb”

Da wir am 15.03. in der Bilingualen Montessorischule Ingelheim von Notbetrieb auf Wechselunterricht umstellen, müssen wir in unserer Lerngruppe einige organisatorische Voraussetzungen schaffen, um dies bewerkstelligen zu können.

Die Aufgabe der Jugendlichen ist, die Farm zu führen. Die Verantwortung von uns als Begleitern ist, dafür zu sorgen, dass die Räumlichkeiten der Einrichtung so vorbereitet sind, dass sie dazu selbständig in der Lage sind. Deswegen haben wir weiter an den Strukturen gearbeitet und das Atelier geordnet, die Küche weiter vorbereitet, ein Futterregal für den Hühnerbereich aufgebaut und die Haustechnik soweit verbessert, dass problemlos auf der Farm in Fernunterricht-Inputs gewechselt werden kann. Nächste Woche gehen diese Strukturierungsarbeiten weiter, dann werden Bibliothek und Werkstatt vorbereitet.

Bei den Tieren gab es Zuwachs: ein weißer Erpel, der nach Abstimmung der Community zur Entenzucht angeschafft werden sollte, wurde abgeholt und in die Entenfamilie integriert.

Im Fernunterricht lief der neue Arbeitszyklus mit weiteren Impulsvorträgen im Bereich “Garten” und “Maschinenmuseum”. Zum Ende der ersten Phase unseres Lernzyklus entscheiden sich die Jugendlichen nun, in welchen Projektbereichen sie in den nächsten 10 Wochen vertieft arbeiten wollen.
...

Lockdown-Tagebuch 54-56: “Vorbereitungen für den Sommer”

Im zweiten Teil der Woche haben wir Arbeitsstrukturen eingeübt, die wir bei der vor uns liegenden Rückkehr zum Präsenzunterricht nutzen wollen.

So werden wir Onlinekonferenzen, Online-Inputs und Seminare in unserer Lerngruppe etablieren, die an allen Standorten (Ingelheim, Aulendiebach und ggf. zu Hause) simultan gemacht werden.

Das bedeutet für die Schüler auf der Farm, dass sie neben den Projekten, die sie auf der Farm betreuen und neben den Haushaltstätigkeiten auch diese Termine bei ihrer Tagesplanung berücksichtigen müssen. In dieser Woche bekamen sie Hilfe von Seiten der Lernbegleiter an jedem Morgen, um dies zu planen. Ein Tagesablauf war dann z.B.: Tiere Füttern, Roll Call mit dem Tutor, Frühstück, Mathe-Sprechstunde, Arbeiten am Hühnergehege mit Sirus (auf Englisch), Mittagessen machen, Mittagessen, Französisch-Onlinekurs, Gartenarbeit, Fika, Freizeit, Nachtwanderung.
Wichtig ist uns, dass die Jugendlichen möglichst aktiv und verantwortlich an ihren Lernfeldern arbeiten und immer dazu angehalten werden, ihre Verantwortungen und Inputs selbst zu planen. Sie kriegen dabei dann soviel Vorgaben, wie individuell notwendig, aber immer mit dem Ziel, sie selbstständiger zu machen.

Unser neuer Lernzyklus (Work and Study Learning Cycle) hat zudem, wie bereits erwähnt, in dieser Woche angefangen - hierzu gab es weitere Impulsvorträge, Besprechungen und Seminare zu den Themenkomplexen “Maschinenmuseum” und “Garten”.

In einer Besprechung zu unserem LAN-Netzwerk haben Ole und Hendrik dargelegt, wie wir unser W-LAN-Netz ausbauen wollen, damit auch in der Außenküche und in der Küche am Online-Unterricht teilgenommen werden kann.
Dies ist insbesondere in Pandemiezeiten notwendig, da sich nicht alle Schüler gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten dürfen.

Die Experten Thomas Wamberg und Björn Baldus haben unsere Wetterstation in einer Videokonferenz am Donnerstagnachmittag noch einmal technisch vorgestellt.

Neben der wichtigen Strukturarbeit haben wir ein wenig das Frühlingswetter genossen und gegrillt, geschnitzt, gemalt und sind nachts bei Vollmond durch den Wald gewandert. Bilder hierzu findet ihr im Anhang.
...

Lockdown-Tagebuch, Tag 53: „Work and Study”

Die Hühner und Enten fühlen sich in ihrem Frühlingsgehege sichtlich wohl und legen weiter kräftig Eier.
Heute haben wir mit dem neuen Work and Study Learning Cycle begonnen und erste Impulsvorträge zu den Themen “Blitze” “Pool” und “Garten” im Fernunterricht gehört.
Alle Schüler auf der Farm haben am Fernunterricht teilgenommen.
In den Bereichen „Wetterstation“ und „Brandschutz“ haben wir Projektplanungen gemacht.
Darüber hinaus haben wir die Hühner- und Entengehege ausbruchsicher gemacht und im Garten unsere Kräuter zurückgeschnitten. Bei sehr warmen Wetter haben wir in der Außenküche gegessen, und abends haben alle Jugendlichen noch lange draußen gespielt.
...

Lockdown-Tagebuch, Tag 53: „Work and Study”

Die Hühner und Enten fühlen sich in ihrem Frühlingsgehege sichtlich wohl und legen weiter kräftig Eier.
Heute haben wir mit dem neuen Work and Study Learning Cycle begonnen und erste Impulsvorträge zu den Themen “Blitze” “Pool” und “Garten” im Fernunterricht gehört.
Alle Schüler auf der Farm haben am Fernunterricht teilgenommen.
In den Bereichen „Wetterstation“ und „Brandschutz“ haben wir Projektplanungen gemacht.
Darüber hinaus haben wir die Hühner- und Entengehege ausbruchsicher gemacht und im Garten unsere Kräuter zurückgeschnitten. Bei sehr warmen Wetter haben wir in der Außenküche gegessen, und abends haben alle Jugendlichen noch lange draußen gespielt.

2 months ago

Montessori Farm Aulendiebach

...

Load more